Säureschaden richtig beheben

    There are 7 replies in this Thread. The last Post () by savanto.

    • Säureschaden richtig beheben

      So mir ist es nun ein Anliegen euch mal zu zeigen wie man einen Säureschaden richtig behandelt und Repariert.

      Wenn ihr eine Steuereinheit habt egal ob ein Automat oder Flipper oder sonstiges, ist eine Batterie ausgelaufen bringt es euch nichts nur einfach die alte raus zu schmeisen und eine neue Einzulöten.
      Denn auf dauer ist das keine Lösung und ich nenne das Pfusch. Denn Batteriesäure frist sich nach und nach durch die Leiterbahn und beschädigt sie immer weiter.
      Wichtig ist also das ihr alles richtig saubermacht und geg. Extrem angegriffene Teile ersetzt.

      Gewisse Teile sollten immer ersetzt werden wie in meinem Aktuellen Fall IC Sockel. Sind IC Sockel von Säure getroffen worden schmeist sie in jedem Falle raus.
      Das Problem an IC Sockeln ist die Säure frist sich langsam vorran und es Entsteht ein Übergangwiederstand zwischen IC und Sockel.
      Dieser wird auf dauer immer größer was zur folge hat das dass IC keinen Kontakt mehr mit dem Sockel hat.

      Zudem ist es wichtig überall wo die Säure lang gelaufen ist alles Bauteile ablöten und mit einem Glasfaser Pinsel ordentlich zu reinigen, bis die Kupferleiterbahnen rausschauen. Das ist kein Problem.
      Dann nach und nach wieder alle Teile auflöten. Kleiner Tipp noch nehmt euch immer Bereich für Bereich vor. Teile ablöten Platine reinigen und wieder auflöten.

      Bei IC's in Sockeln bitte nicht nur einfach den Sockel tauschen und das evt. angegriffene IC wieder drauf, sondern auch hier müssen die Beinchen von Säure mittels Glasfaserpinsel sauber gemacht werden.

      Also habt ihr keinen Glasfaserpinsel fangt garnicht erst an mit einer solchen Reparatur, er ist nicht Teuer und gibt es schon für 1-2€ bei Reichelt oder Conrad oder wo auch immer ihr bestellt.

      Bei der Platine die ich hier habe gibt es sogenannte durchbrückungen, was bedeutet das die Leiterbahnen oben mit denen unten durch kleine Löcher und einem Lötpunkt verbunden sind.
      Auch hier leistet die Säure ganze Arbeit. Die durchkontaktierungen müssen alle nachgelötet werden um einen Kontakt zwischen oben und unten zu gewährleisten.

      Das ist auf jeden Fall keine Reparatur die man in 10min erledigen kann, daher nehmt euch Zeit und macht es in Ruhe. Ich habe für die Platine wie unten gezeigt ca. 4 Std. gebraucht.
      In meinem Fall war das Schlimme die zwei großen IC sockel. Hier gebe ich aber noch einen Tipp.

      Alte Lötstellen lassen sich in der Regel sehr schwer ablöten, daher lötet einfach frischen Lötzinn auf die alten Lötpunkte vom IC Sockel, dann das Lötzinn im nächsten Schritt mit einer Pumpe oder Entlötlitze ablöten.
      Dann nehmt ihr einen kleinen Seitenschneider und trennt den IC Sockel in der Mitte (also längs) So ist es leicher den alten Sockel rauszuholen. Denn getauscht wird er ja sowieso.

      Ich hoffe ich konnte euch nun mal ein bisschen zeigen wie man einen Säureschaden behebt, wer es sich selber nicht zutraut kann mich gerne per PN kontaktieren, gerne übernehme ich für euch die Sche... Arbeit.

      Hier nu nein paar Bilder. Ich mache gleich noch eine zweite die Bilder folgen dann wenn ich fertig bin.

      MfG
      Marcel
      Images
      • Säure 1.jpg

        887.33 kB, 1,744×1,308, viewed 38 times
      • Säure 2.jpg

        945.79 kB, 1,744×1,308, viewed 31 times
      • Säure 3.jpg

        928.59 kB, 1,744×1,308, viewed 33 times
      • Säure 4.jpg

        971.28 kB, 1,744×1,308, viewed 25 times
      • Säure 5.jpg

        850.06 kB, 1,744×1,308, viewed 23 times
    • So nun habe ich die Zweite Platine auch fertig, hier musste ich sogar noch eine Leiterbahn reparieren und anstatt einer Freinsicherung habe ich eine Lötsicherung genommen da die Leiterbahnen nicht mehr vorhanden waren.
      Aber von diesen Freiluftleitungen halte ich persönlich überhaupt nichts. Daher meine änderung.

      Zeit zum Bearbeiten und reinigen 60min.
      Images
      • Säure 1.jpg

        826.1 kB, 1,744×1,308, viewed 27 times
      • Säure 2.jpg

        673.17 kB, 1,744×1,308, viewed 6 times
      • Säure 3.jpg

        867.04 kB, 1,744×1,308, viewed 22 times
      • Säure 4.jpg

        699.83 kB, 1,744×1,308, viewed 22 times