Teilnehmer für Automaten-Glücksspiel Studie gesucht

    Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von JuliaHH.

    • Teilnehmer für Automaten-Glücksspiel Studie gesucht

      Liebe Forumsmitglieder,

      im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie möchten wir die Wirksamkeit von Online-Selbsthilfe für die Behandlung von problematischem und pathologischem Glücksspiel untersuchen und laden Sie herzlich zur Teilnahme ein.

      Wir möchten uns noch einmal vielmals bei den Forumsmitgliedern bedanken, die bereits an unserer Vorstudie teilgenommen haben und freuen uns sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass die Teilnahme an der angekündigten Hauptstudie ab jetzt möglich ist!

      Wer sind wir und um was geht es bei der Studie?
      Wir sind Forscher am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Seit vielen Jahren beschäftigen wir uns mit der Erforschung und Behandlung von psychischen Problemen wie Depression oder Sucht. In den letzten Jahren haben wir verstärkt zu Selbsthilfeansätzen bei verschiedenen Störungsbildern geforscht ([Links nur für Registrierte]). Aktuell möchten wir die Wirksamkeit von computerbasierten Trainingsprogrammen bei problematischem und pathologischem Glücksspiel untersuchen.

      Wie läuft die Studie ab?
      Zu Beginn der Studie bitten wir Sie zunächst, einen Online-Fragebogen (u.a. Fragen zu Ihrem aktuellen Befinden, Symptomen, Spielverhalten) auszufüllen (siehe Link unten). Nach dem Zufallsprinzip erhält ein Teil der Teilnehmer im Anschluss an die Online-Eingangsbefragung eines von zwei Trainingsprogrammen. Das Programm soll über einen Zeitraum von 8 Wochen durchgeführt werden. Der andere Teil erhält entweder ein aktives Kontrolltraining oder muss sich 8 Wochen gedulden. Nach Ablauf der 8 Wochen erhalten Sie von uns eine Nachricht, in der Sie zu einer Online-Nachbefragung aufgefordert werden. Die Nachbefragung ist von großer Bedeutung, da wir ohne Ihre erneute Teilnahme keine Aussagen über die Umsetzbarkeit und Wirksamkeit des Trainingsprogramms machen können. Nach Abschluss der Online-Nachbefragung erhalten alle Teilnehmer Zugang zu beiden Trainingsprogrammen. Die Teilnahme an der Studie ist selbstverständlich kostenlos.

      Wie können Sie teilnehmen?
      Wenn Sie Interesse an einer Studienteilnahme haben, klicken Sie bitte auf den folgenden Umfragelink. Auf der Startseite werden Sie noch einmal ausführlich über die Ziele und Inhalte der Studie informiert:

      https://ww3.unipark.de/uc/gluecksspiel/

      Falls Sie sich für eine Studienteilnahme entscheiden, möchten wir uns ganz herzlich für Ihre Unterstützung bedanken! Durch Ihre Teilnahme helfen Sie uns, das noch sehr lückenhafte Behandlungsangebot für Menschen mit Glücksspielproblemen zu verbessern!

      Prof. Steffen Moritz & Dr. Charlotte Wittekind & Dipl.-Psych. Julia Bierbrodt
      Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
      Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
      Martinistr. 52
      20246 Hamburg
      und
      Prof. Dr. Iver Hand
      Verhaltenstherapie Falkenried
      Leiter des „Spieler-Projekts“
      Falkenried 7
      20246 Hamburg



      *** Der Administrator vor Beginn der Vorstudie Anfang 2014 über das Vorhaben informiert***
    • Hallo Julia, ich denke mal, das auch dieses Forum nicht die richtige Plattform für diese Studie ist.
      Auch dieses Forum ist eine Forum für Sammler von Geldspielgeräten, wir helfen uns gegenseitig die Geräte zu erhalten, tauschen uns
      über die Technik aus und geben Reparaturhilfen.
      Auch hier dürfte es sehr schwer werden unter uns Sammlern jemanden für diese Studie zu finden, warum? Ganz einfach, wir wissen wie
      die Geräte ticken und das man in einer Spielhalle auf Dauer nur verlieren kann.
      Selbst wenn hier jemand an der Studie teilnimmt, dürfte dass das Ergebnis dieser Studie eher verfälschen.

      Schau doch mal unter [Links nur für Registrierte] oder [Links nur für Registrierte], ich denke mal, das du in diesen Foren eher User für diese Studie finden wirst.
      Top 180 • Dublin • Zack • Rondo • Gold Pokal (Fruit) • Disk 3000 • Herz As • Sam • Jumbo Jumbo • Venus Multi Pur • Power
      Baba Jaga • Boss • Foxx • 493 • Total Genial • Piratengold
      Power Alpha • Helios • Matrixx • Jacky Super
      Flipper: Atari Superman von 1978


      Technische Ausstattung: Alle Servicetastaturen, DBV, SMV, DUSG, Uhrensetzgerät, Batronix BX48 Prommer, E60 RS232, uvm.
    • Hallo Pulli und Olli,

      es handelt sich hierbei natürlich um ein freiwilliges Angebot. Wir gehen nicht davon aus, dass jeder, der gerne spielt, sofort spielsüchtig ist (deshalb die Platzierung unseres Aufrufes im Spielsucht-Unterforum). Unser Aufruf richtet sich nur an einzelne Personen, die ihr Spielverhalten selbst als problematisch oder belastend ansehen. Wir hoffen, mit unserer Forschungsarbeit einen Beitrag zur Verbesserung der Hilfsangebote für Menschen mit Glücksspielproblemen leisten zu können beabsichtigen nicht, dass sich jemand durch unsere Aufrufe angegriffen fühlt. Danke für den Tipp mit den anderen Foren, dort haben wir den Aufruf auch veröffentlicht.

      Wir würden uns freuen, wenn wir den Aufruf für den Fall, dass sich doch jemand angesprochen fühlt, im Forum lassen können.

      Herzlichen Gruß,
      Steffen Moritz, Charlotte Wittekind & Julia Bierbrodt
    • weiß zwar nicht was die mit so einer netten Umfrage erreichen möchten weiß nur das sollche Sachen meistens zu Ungunsten des Teilnehmers ausfallen, ich würde jedem Raten Finger weg von so etwas.
      Merkur Pro
      Merkur Thunder
      Merkur Super Herz As
      Kaiser Golden Star
      Barcrest Roadrunner
    • Ich denke mal, dass die Wissenschaftler wissen was sie tun und wissen was sie mit der Befragung erreichen möchten. Normalerweise ist es bei Studien so, dass es kein negatives, positives, falsches oder richtiges Ergebnis gibt. Die Daten werden ausgewertet und dann wird geschaut, wo man ansetzen kann, um Sachen zu verbessern oder zu verändern...

      Ich denke nicht, dass einem da was zum negativen ausgelegt wird... Habe im Rahmen meiner Unizeit viel an Studien aller Art teilgenommen und habe nie negative Erfahrungen gemacht! Zumal die Befragung denke ich mal auch anonym sein wird...

      Ich denke, jeder der sich angesprochen fühlt, sollte mitmachen! (Nichts gegen Dich, Alex...Nur meine Meinung)


    • Liebe Forumsmitglieder,

      an dieser Stelle ein großes Dankeschön an die über 80 Personen, die schon an unserer Studie teilgenommen haben! Für aussagekräftige Ergebnisse freuen wir uns nach wie vor über jeden weiteren neuen Teilnehmer.

      Hier können Sie sich ausfürhrlich über die Studie informieren und teilnehmen:
      [Links nur für Registrierte]

      Herzliche Grüße aus Hamburg,
      Prof. Steffen Moritz & Dr. Charlotte Wittekind & Dipl.-Psych. Julia Bierbrodt