nsm rotamint kleeblatt

    There are 3 replies in this Thread. The last Post () by whoperp.

    • nsm rotamint kleeblatt

      Hallo, ich suche Schaltülan für meinen Rotamint Kleeblatt.
      Ich komme nicht weiter im moment, meine Scheiben drehen und drehenund drehen......
      Wäre super wenn mir jemand helfen könnte
    • Frag mal an besten [Links nur für Registrierte].

      Er kennt die alten Automaten besser wie sein Wohnzimmer ! ;)

      LG
      Ein Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln:
      Erstens: Durch Nachdenken - das ist der edelste.
      Zweitens: Durch Nachahmen - das ist der leichteste.
      Drittens: Durch Erfahrung - das ist der bitterste.
      [Links nur für Registrierte]
      ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝu ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı uɐɯ ɥo
    • Bremsmagnete NSM rotamint Kleeblatt

      Erstaunlich ist, dass wohl keiner der Bremsmagnete abfällt.
      Das könnte daran liegen, dass alle Magnete festsitzen. Dann müssten sie sich aber im angezogenen Zustand festgesetzt haben, ist also nicht so wahrscheinlich.
      Zum Prinzip: BM bekommen Strom, ziehen an, Scheiben drehen; BM fallen ab (stromlos), Scheiben stoppen.

      Wenn sich die Scheiben unmittelbar nach dem Einschalten des Gerätes drehen, kann es das an der Nocke 3 liegen.
      Diese sorgt -aber erst nach etwa 1sec. nach Anlaufen des Gerätes- bei vielen rotamint-Automaten dafür, dass alle Bremsmagnete einen kurzen Stromimpuls (1/2 sec.) bekommen, anziehen, somit den Lauf der Scheiben freigeben und durch Selbsthaltung angezogen bleiben. Die Selbsthaltung wird dann im weiteren Spielverlauf durch entsprechende Start- und Stoppschaltungen unterbrochen.
      Beginnen die Scheiben erst nach etwa 1sec. nach Spielbeginn zu drehen, scheint Nocke 3 richtig eingestellt zu sein.
      Das Abfallen der Bremsmagnete, also das Stoppen der Scheiben, geschieht durch das Unterbrechen der Selbsthaltung. Hier ist bei allen Scheiben die Nocke 28 (bei vielen rotamint-Geräten) beteiligt. Sie ist eine Art Zufallsschaltung, läßt das Stoppen der Scheiben nur dann zu, wenn sie durch eine ihrer vielen Zähne gerade nicht geschlossen ist, damit der Stromfluss nach Minus unterbrochen ist. Wenn Du also z.B. eine Stopptaste drückst, entscheidet letztendlich N28, wann der Stopp ausgeführt wird.
      Wenn die Nocke sich verstellt hat, also ständig schließt, kann die Selbsthaltung der Magnete nicht durch die entsprechenden Start- und Stoppschaltungen aufgehoben werden und die Scheiben drehen ständig.

      Gruß

      Werner