DHL wird immer Schlimmer

    There are 16 replies in this Thread. The last Post () by holstein05.

    • DHL wird immer Schlimmer

      So ich möchte euch nun mal von meinen Erfahrungen berichten was DHL angeht denn so langsam häufen sich bei mir die Nachforschungsaufträge.

      Ich habe mir angewöhnt alles nur noch Versichert zu verschicken, da ich es schon oft erlebt habe das man am Versand Sparen wollte und unterm Strich war die Sendung weg und keine Chance da was wieder zu bekommen.
      Zur Information ich habe inzwischen 8 Nachforschungsaufträge erteilt. Eben gerade wieder einen welches die Nummer 8 ist.
      Ich habe einem User hier aus dem Forum einen VDAI Auslese Adapter gebaut und als Versichertes Paket 2KG verschickt.
      Es ging alles seinen gang, bis zur Auslieferung. Empfänger war nicht da, abholkarte für die Filiale liegt vor. Empfänger geht zur Filiale und was sagen die ihm "Paket ist nicht da"

      Dann geht der Stress erst los. Er wollte mich zwar da raushalten und Telefonierte hin und her und versucht das sich irgendwie diese Faulen DHL Mitarbeiter mal bewegen und diese PAKET finden.
      Nach eine gewissen Zeit bekomme ich eine Mail. Der Empfänger entschuldigt sich bei mir und sagt mir das ich als Absender nur berechtigt bin einen Nachforschungsauftrag zu erteilen.
      Was für ein Scheiß, naja gut ich kenne das ja schon also Antrag gestellt mal sehen was dabei rauskommt.
      Aber ich weiß jetzt schon das sie erst mal noch den Einlieferungsbeleg haben wollen, obwohl in der Sendungsverfolgung zu sehen ist das dass Paket unterwegs war und verloren gegangen ist. Aber sie brauchen einen Nachweis das dass Paket abgegeben worden ist. Dabei liegt dieser direkt in ihrem eigenem Scheiß System vor.

      Ok nun noch ein viel Schlimmerer Fall.
      Ich habe einen Automaten verkauft ist nichts besonderes, aber der Käufer hat den Schlüssel vergessen. Ok kein Beinbruch. Habe mir dem Käufer Telefoniert und vorgeschlafen das ich ihm den Schlüssel als Brief mit Einschreiben und Rückschein zusende. Zudem Versiegel ich den Brief noch.
      Habe den Schlüssel auf ein DinA4 Papier mit Gewebeklebebank aus dem Veranstaltungsbereich geklebt und das Zeug klebt richtig gut und denn in einen Luftpolsterumschlag gepackt.
      (Warum Luftpolster? da Diese Umschläge mehr aushalten. als ein einfacher und man ihn anständig versiegeln kann.)
      Dann habe ich den Brief versiegelt mit einem Nachweisbaren Siegel.
      Ok zu Post und erstmal Tief in die Tasche gegriffen 4,50€ für den Brief.

      Empfänger ruf mich an und sagt mir das Siegel ist gebrochen was soll er nun machen. Ich habe gesagt Bilder machen und dann reinschauen. Es kam wie es kommen musste. Schlüssel wer Papier noch da. Komisch.
      Ich weiß nicht wie man auf die Idee kommen kann einen Schlüssel zu "Klauen"
      In diesem Falle ist es ein Diebstahl da ein Versiegelter Brief geöffnet wurde und der Inhalt entnommen wurde. Also wieder Nachforschungsantrag gestellt Bilder von einem vergleichbaren Schlüssel an die Deutsche Post geschickt.
      Was bekomme ich als Antwort. Beschreiben sie den Schlüssel genauer. Ist das ein Scherz. Bilder wurden mit geschickt als vergleich.
      Telefon genommen und erst mal den ersten den ich an der Strippe hatte so angeschissen das der mich schon mal zu jemanden Durchstellt der was zu sagen hat.

      Den jenigen habe ich erst mal geimpft wenn sie mich verarschen wollen kann ich auch gerne eine Anzeige machen und die Deutsche Post auf Schadensersatz verklagen. Zudem bringe ich den Vorfall inkl. Bilder von einem geöffneten Versiegelten Brief an die Presse weiter.
      Das wollte man unbedingt verhindern und hat mir eine schnelle Klärung versprochen in spätestens 14 Tagen. 7 Tage sind nun schon rum mal sehen was die nächsten 7 passiert.
      Dank Waldi hat der Käufer inzwischen ein neues Schloss bekommen. Aber er musste ihn aufbohren.

      Was ich damit sagen will ist das die Deutsche Post oder auch einige Mitarbeiter vor nichts mehr zurück schrecken und sogar versiegelte Briefe öffnen. Und sich die Post dann noch dumm stellt um ja den Schaden nicht ersetzen zu müssen.

      Daher mein Rat an alle die, die irgendwas versenden. Sendet immer Versichert und bei wichtigen unterlagen bezahlt ruhig ein bisschen mehr für ein Einschreiben. Denn nur dann sind sie versichert.
      Dann haltet durch und durchlauft den Vorgang der Verfolgung. Denn euch steht bei Beschädigung sowie Verlust eine Entschädigung zu.

      Bei der Dreistigkeit solltet ihr sie Bluten lassen damit sie irgendwann mal kapieren das sie ihre Mitarbeiter auch unter Kontrolle halten. Denn Briefgeheimnis ist nicht umsonst ein Geheimnis.
      Und nur wenn sie oft zahlen müssen tut sich was.
      Es ist Nervig und anstrengend. Aber in der Regel hole ich das Maximum der Versicherung raus. Bei einem Paket 500€.

      So ich musste mir einfach mal ein bisschen Luft machen denn es geht mir auf die Eier.

      MfG
      Marcel
    • Moin Marcel,

      tja das sind die Blüten die entstehen wenn man dreisten Volksdiebstahl begeht. Als die Post noch die gelbe Post war und quasi Volkseigentum war gabs solche Vorfälle in dieser Häufung nicht.

      Aber dann kam ja einer unserer Volksvertreter darauf "unsere gelbe Post" zu verticken und an die Börse zu bringen. Die einzigen die heute jeden Tag ihr freches Grinsen aufsetzten, sind die Aktionäre.

      Dieses Pack ruft zur Gewinnmaximierung auf, was zur Folge hat, das man ehrwürdiges Personal das sich über viele Jahre im Dienste der Post auch ein anständiges Gehalt erarbeitet hat, nun rausekelt und rausmobbt. Um Lohnkosten zu drücken, werden dann für die rausgemobbten nun die Baumgeborenen eingestellt. Zu dumm um für 3 Hasen Gras zu zupfen, aber billig sind sie, und nur das zählt.

      Dazu gesellen sich dann die "Herrschaften" die sich an den Sendungen der Leute - wie der von Marcel z.B.- vergreifen, und dreisten Diebstahl begehen. Und das die Post natürlich keine große Lust hat irgendwelchen Nachforschungsanträgen gewissenhaft nachzugehen, deckt sich mit der Geldgier, das dieses Unternehmen an den Tag legt. da werden erst mal dem Kunden dämliche Fragen gestellt, als dem Verlust einer Sendung einzugestehen. Nachforschen ist eben nicht effektiv und bringt nix ein.

      Ich habe vor gar nicht so langer Zeit mal einen Bericht gesehen über DHL, und wie da mit den Auslieferungsfahrern umgegangen wird. Hungerlohn und fahren bis zum umfallen. Das sind nicht die langjährigen Mitarbeiter, sondern die armen Teufel die für paar Euro für diesen Drecksladen knechten dürfen. Das da logischerweise viele bei sind, die den Kanal voll haben, ist fast schon wieder verständlich. Man wird heute im Handstreich ausgesourct.

      Es ist ja für schon ungeheuerlich, das man Post Filialen wie bei mir in einen Fotoshop ausgliedert. Dann steht man da für ein Einwurfeinschreiben 20 Minuten herum, weil die "Fachkraft" der Deutschen Post Probleme hat diesen einfachen Ablauf in den Griff zu bekommen. Ich habe Mitleid mit diesen Leuten die ihr Fach in der Fotografie beherrschen und dort ihre gute Arbeit abliefern. Aber mich kotzt es an das diese Leute dann in Crashkursen zu Postmitarbeitern verdonnert werden. Und das alles nur damit die Aktionäre am Ende des Geschäftsjahres wieder einmal ein breites Grinsen haben.

      Und nun kommt Fahrt in die Debatte um den Mindestlohn, was schon längst überfällig ist. Und wer kräht am schnellsten, die Vorstände dieser großen DAX Unternehmen .

      Es wird Zeit für eine Revolution, damit wir diesem geldgierigen Bonzenpack mal deftig in deren Ärsche treten können. Offensichtlich begreifen die das auf die normale Tour nicht.

      LG aus Bremen

      Thomas
    • bis jetzt hatte ich zum glück immer glück gehabt mit dhl aber bin trotzdem nicht zufrieden mit denen.
      von allen lieferanten ist dhl immer als letztes hier meistens spät nachmittags
      und das beste ist dann noch die sendungsverfolgung
      paket wurde in das zustellfahrzeug geladen
      abends steht dann da paket konnte nicht zugestellt werden
      das wiederholt sich dann manchmal 2-3 tage hintereinander

      das geilste an der sache ist aber das der wagen hier lang gefahren ist,aber nicht gehalten hat
      wenns geht weiche ich daher immer auf dpd oder hermes aus und hoffe bei jeden internetkauf das die ware mit irgendeinem lieferservice kommt außer dhl
      Aktuelle Geräte:
      Nova Magic
      Big Queen Casino mit Chrom Gehäuse
      Bally Wullf Mark Alpha
      Venus Super Multi Weiß
      Cross Fire
      Disc 3 schwarz violett
      Maxpot
      Monopoly mit Toplight
      Nova Jackpot

      Suche : Nova Kristal, Coin Pusher


      vergangene Geräte: Dribbler, Blue Power, Löwen Alpha, Bally Trianon, Hot Dog, Criss Cross 2x, Euro Bank,Hot Cherry 2x , Baba Jaga,Taifun, X-Eins,Piratengold,Fun Box,Next Generation, Rotamint Duplex, Herold 30, Crown Jewels, Phantom, Triple Power, Quantos,Aloha, Ballys Würfel
    • Auch ich kann nur sagen das ich noch nie Probleme mit DHL gehabt habe.

      Ich habe schon hunderte von Paketen, und unversicherte Buchsendungen verschickt, und alle sind heil und unversehrt angekommen.

      Genauso gute Erfahrungen habe ich mit Hermes gemacht, nur das die ein bis zwei Tage länger brauchen.

      Das sind meine Erfahrungen.
      Gruß
      Galli1212
    • Auf DHL lasse ich nix kommen. Alle anderen sind wesentlich schlechter, sowohl was Lieferzeit UND Zuverlässigkeit angeht.
      Den Vogel allerdings schießt Herp....äh Hermes ab. Die sind bei mir untendurch, obwohl eine Anahmestelle nur 250 m von hier weg ist.
      Ich schicke eine Sendung mit denen los und die stellen statt an den Empfänger an den Absender (also an mich) zu. (nur der Vollständigkeit halber: Beschriftung war korrekt)
      Also reklamiert und einen Gutschein bekommen, der "problemlos in jeder Filiale angenommen wird". Wieder dahin - die den Gutschein nicht akzeptiert, kannten die nicht.
      Auf meinen Einwand hin, doch bitteschön mal die Servicehotline anzurufen, die auf dem Anschreiben für den Gutschein genannt war reagierte man äußerst unwillig - sprich man weigerte sich.
      Da hatt ich die Faxen endgültig dicke, Beschwerde per Einschreiben an die Herp.... äh Hermes Zentrale und siehe da: der Laden war dann erstmal für 3 Wochen ohne das Herp....ihr wißt schon
      Schild an der Tür. Die durften dann wohl erstmal auf Nachschulung.
      Nichtsdestotrotz habe ich den zweiten Gutschein den man mir dann geschickt hat, an die zurück gesendet. So verliert man halt Kunden...
    • An und für sich verschicke ich grundsätzlich alles mit DHL keine Frage werde ich auch weiterhin machen. Ich wollte damit nur sagen das in letzter Zeit sich solche "Außnahmen" häufen.
      Ein Paket ist welch ein Wunder nach über eine Woche wieder aufgetaucht. Also ein Fall schonmal geschlossen.

      Mal sehen wie es weiter geht. Ich hoffe immer das beste. DHL ist und bleibt bis jetzt das beste. Aber auch hier laufen Fehler.

      MFG
      Marcel
    • Guck euch mal diese beiden Video`s an, dann wisst ihr mehr!

      Ein Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln:
      Erstens: Durch Nachdenken - das ist der edelste.
      Zweitens: Durch Nachahmen - das ist der leichteste.
      Drittens: Durch Erfahrung - das ist der bitterste.
      [Links nur für Registrierte]
      ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝu ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı uɐɯ ɥo
    • Waldi wrote:

      Also wie wir nun hier Lesen ,hat nur der Marcel probleme mit DHL :D gehabt.

      Lg Waldi

      Waldi, ich habe auch kaum Sorgen mit DHL. Mein Beitrag zu diesem Thema spielgelt aber nun mal den Alltag wieder, wie mit Mitarbeitern umgegangen wird bei DHL.

      Und es gibt mit Sicherheit auch Fälle wie bei Marcel. Ich kann mich erinnern, das ich mal ein Spielmodul für einen Bally That´s Cool zu Waldi geschickt habe, und habe den Lohn für die Arbeit mit ins Paket gelegt.

      Das Modul kam an, die Kohle war aber weg.................und nun kommt ihr......

      LG aus Bremen

      Thomas
    • Waldi wrote:

      Also wie wir nun hier Lesen ,hat nur der Marcel probleme mit DHL :D gehabt.

      Lg Waldi
      Huhu Waldi ,
      wie du dich erinnern kannst hatte ich dir meinen NV 9 zugeschickt der nie bei dir angekommen ist!
      Dann habe ich Nachforschungsantrag eingereicht bei DHL .
      Laut Rücksprache per Tele sagten sie mir das angeblich der Label abgegangen sei !
      Nach langem hin und her und Telefonaten kam dann der NV 9 zurück zu mir , da machte ich erst mal Freudensprünge so ein Teil ist ja auch nicht Billig da er ja auch noch neu war !
      Nun gut ware war wieder da und die Versandkosten weg !
      Das ist DHL naja


      Lg Andy
    • Wenn ich diese drei Buchstaben in dieser Reihenfolge sehe, kommt mir die Galle hoch. Ich habe nur Ärger mit diesen Sche##verein. Ich mache grundsätzlich nichts mehr mit der DHL
      Bei mir fährt der Fahrer die meine Adresse erst garnicht an. Der wirft die Pakete, ohne einen zu informieren, in einen ominösen Getränkeladen ab und macht sich einen schönen Tag.
      Zumindest weiß ich jetzt, was die drei Buchstaben bedeuten.
      Diese
      Hirnies
      L
      iefern nicht
      Book of Ra, Buch nix da.
      [Links nur für Registrierte]
    • Wie gesagt ich weiß das die anderen unternehmen wesentlich schlimmer sind. Und das die Fahrer und Postboten die Arschkarte ziehen weiß ja jeder von uns.
      Erst recht nach der Doku von RTL. Was die da aufgedeckt haben war schon der Hammer.

      Zudem kann ich auch dazu sagen das 98% meiner Pakete ankommen und das innerhalb von 1-2 Werktagen. Wobei ich nichts dagegen habe wenn es auch mal 3-4 Werktage dauert. Wenn dafür das untere Glied der Kette Fahrer und Postbote besser behandelt werden.

      Zudem hatte ich an dem Tag gleich zwei neue Fälle. Daher musste ich mal Dampf ablassen vielleicht googelt ja die Post auch und sehen hier den Beitrag.

      MfG
      Marcel
    • Hallo Marcel,

      ich kann deinen Ärger gut nachvollziehen. Allerdings muss ich meinen Vorrednern zustimmen. Ich hatte bisher mit DHL auch keinerlei Probleme. Wir bestellen regelmäßig alles Mögliche, weil wir momentan keine Zeit haben im Geschäft einzukaufen. Ich lasse die Sachen sowohl nach Hause als auch in Packstationen liefern.

      Bisher klappten sowohl Lieferungen als auch Retouren stets problemlos.

      Das Du dich bei einer verlorenen Sendung an DHL wenden musst und nicht der Empfänger ist normal, da Du mit DHL den Beförderungsvertag abgeschlossen hast und somit deren Vertragspartner bist.





      Gruß Sven
      [Links nur für Registrierte]

      Das Forum für Geldspielautomaten